Technische Anleitung
Gebrauch des KI mit Rolf

Das Hautwiderstandsmessgerät dient zur Anzeige einer relativen Widerstandsänderung (z. B. des Hautwiderstand). Der Arbeitsbereich erstreckt sich von 0 - 0,7 MOhm. Der Maximalausschlag beträgt bei voller Empfindlichkeit (Knopf 1 am rechten Anschlag) ca. 5 kOhm. Die energieversorgung erfolgt durch einen wiederaufladbaren 9 V Akku.

Nach Einstecken des Handelektrodensteckers (8) in die Gerätebuchse (2) und dem Einschalten (Knopf 1 aus der Raststellung nach rechts drehen), ist das Gerät betriebsbereit. Wird die Handelektrode in die Hand genommen und die rote BATT Taste (6) kurz gedrückt, so stellt sich der Arbeitsbereich automatisch ein. Die Anzeige erfolgt durch das kleine Instrument (3). Nach einer Anfangsdrift beruhigt sich die Anzeige. Mit dem großen Drehknopf (1) wird die Empfindlichkeit eingestellt und die Messung kann beginnen. Bei Überschreiten des Messbereichs erfolgt automatischer Nullabgleich.  Wird die Nulltaste (5) gedrückt, geht das große Instrument ebenfalls auf Null.

Sobald die Handlektrode  (7) aus der Hand gelegt wird, schaltet das Gerät automatisch ab. Will man weiter arbeiten, so wird die Elektrode in die Hand genommen und die rote taste (6) gedrückt. Dadurch wird die Meßelektronik gestartet, das kleine Instrument (3) auf Null gesetzt und der Batterie-Ladezustand am großen Intrument angezeigt (4).

Ein voll aufgeladener Akku erlaubt eine Betriebszeit von mindestens 8 Stunden Dauerbetrieb. Wenn die Ladeanzeige unter den kritischen Bereich geht, also kurz vor den roten Bereich, ist der Akku mit dem mitgelieferten Ladegerät zu laden.

Ladevorgang: Das Ladegerät (9) in die Steckdose stecken. Die Netzspannung darf 90 - 250 V und 50/60 Hz betragen. Es muss das grüne Lämpchen leuchten. Andernfalls ist die Steckdose stromlos oder das Ladegerät defekt. Dann wird der Stecker (10) in die Gerätebuchse (2) des ausgeschalteten Messgerätes eingesteckt. Wenn der Akku nicht bereits geladen ist, leuchtet das rote Lämpchen auf und brennt während des gesamten Ladevorganges. Nach erfolgter Ladung des Akku schaltet das Gerät automatisch auf Erhaltungsladung um und zeigt dies durch das grüne Lämpchen an. Das Ladegerät kann beliebig lang mit Meßgerät und Stromnetz verbunden bleiben.

Wird das Messgerät längere Zeit nicht benutzt, sollte es alle 3 Monate geladen werden, da der Akku einer Selbstentladung unterliegt.

Zeichnung-

Links:

Schemazeichnung von Messgerät und Zubehör

Unten: Die Skala der neuen Baureihe 2014.

Anzeige

Hier können Sie die Gebrauchsanweisung für das Standardgerät herunterladen, hier das des großen Gerätes und unten sehen Sie die bisher den Geräten beigefügten Gebrauchsanweisungen: auf die Bilder klicken und jedes wird größer.

[Biofeedbackgeräte] [Gerätetypen] [Anwendungen] [Techn. Anleitung] [Übersicht Preisliste und Zubehör] [Kontakt] [Aktuelle Angebote]